Und hinter dir mit zarter Stimme…

Die Nacht sie naht mit leisen SchrittenDer Rhythmus des Tages nun verhalltIch seh die Glut ganz sanft verglimmenIhr letztes Rot erhellt den Wald Sie macht nun alles zum großen SchattenDa, wo doch grad noch Leben warVerstummen nunmehr alle ArtenJa selbst die große Vogelschar Und hinter dir mit zarter StimmeDich sanft umarmend in stiller RuhSteh ich […]

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

Ihr wisst ja wie ich mit dem Leben hadere, da mir die ganze Welt schon (zur Genüge) offen stand. Nun bei erneuter Sichtung eines Interviews mit Alfred Biolek stieß ich auf sein Lieblingsgedicht von Hermann Hesse. Da es ausdrückt was auch ich in der mir eigenen Art und Weise denke, sei es hier für Euch […]

Und wieder einer gegangen – Bio…

Alfred Biolek war ein ganz großer und spätestens ab 78 hielt er bei uns Einzug ins Wohnzimmer. Bios Bahnhof, die Sendung war aus heutiger Sicht immer noch speziell, damals jedoch revolutionär. Das zumindest für diese Zeiten. Ja da geht wieder ein Stück unserer Jugend. Bio konnte hier auch seine Begabung als Talententdecker unter Beweis stellen. […]

Notizen an mich selbst…

Rilke schrieb einst: „Du musst das Leben nicht verstehen“ die Quintessenz war vielleicht für mich der Treibsatz mit dem Schreiben zu beginnen… Du musst das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest. Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt. […]

Daydream believer…

Nun ich denke etwa 68 kamen die ersten Radio Übertragungen des Songs, der eigentlich von John Stewart geschrieben wurde und dann durch die Monkees zu einem Hit wurde. Es dreht sich alles um Tagträume und irgendwie auch um triste Stimmung beim Schreiben des Songs. Titel entstehen dann wie von selbst. Wenn ich schreibe, egal was, […]

Ach wie gut dass keiner weiß…

Grade wurde ich im Radio Tirol an meine Oma erinnert. Die Melodie von der Spion der mich liebte vom 007 lief dort. Anfang der 80er waren wir dort mit Oma und sie war begeistert. Das wird eine regelmäßige Leserin zum Kotzen finden aber da muss die durch. Wir hätten aus Venedig bessere Schlüsse ziehen müssen […]

Hurra wir leben noch…

Auszeiten sind von Nöten. Zumal ich fast über die nächste Auszeit gestolpert wäre, – angesichts der Neuigkeiten. Aber egal, es geht nächstes Wochenende nach Frankreich, bevor wieder alles geschlossen wird. Also wegen erhöhter Fallzahlen. Was ich mal loswerden muss: ich bin erschüttert. Die Katastrophen nehmen zu und trotzdem es unfassbar und tief traurig ist, war […]

Wenn dich keiner mehr streichelt was dann…

Gestern ging das Licht aus und das urplötzlich. Ich träumte mich fort. Einmal mehr an einen anderen Ort. Ich kann nicht verstehen dass Leute solche Probleme haben sich auf ferne Länder einzulassen. Was ist schon dabei? Du kennst keinen und die kennen dich nicht, so einfach ist das. Einfach dem Leben noch einmal neuen Schwung […]