Dunkelheit des Lebens…

Denn was wär ein Mensch der keiner ist der nicht als Mensch er selber ist der niemals weint der niemals lacht der niemals lügt nie Fehler macht der nie gesteht es ist zu spät Text Auszug Reiner Kohler Foto JK … Werbeanzeigen

Der Säkularismus im jetzt und hier…

Im historisch ursprünglichen Sinn bezeichnete Säkularisierung den Übergang des Kirchengutes in weltliches Eigentum. Zahlreiche Errungenschaften des modernen Rechtsstaates wie Gewissensfreiheit, Menschenwürde, Menschenrechte etc. sind gewissermaßen säkularisierte Schätze der Kirche. „Die Kirche sollte diese ihre weltlichen Kinder segnen statt sie gewissermaßen in den Mutterschoß zurückzufordern“ (Eberhard Jüngel). Heute macht es uns eher Angst wir könnten beraubt […]

Momentaufnahme…

Ich sehe täglich auf den Strassen In viele Menschenaugen hinein Sie blicken trübe Leer und hasserfüllt In ihre eigne Seele rein Ich frage mich dann immer wieder Warum sind sie so allein Denn ich denke ein Mensch der glücklich ist Der lernt dabei verzeihen Wer wirklich liebt hat kein Erwarten An das tägliche Präsent Denn […]

Winterträume…

Ich sehe wie der Schnee vom Himmel fällt Seh dein Lachen das mir meine Nacht erhellt Dein Gesicht, das Bild, das ich an dir so mag Und die Jahre ziehen vorbei als wär es nur ein Tag Manchmal weiß ich nicht, ist es Lüge oder Traum Das süsse Mädchen dort, in meinem Wintertraum In meinem […]

And I guess that’s why they call it the blues…

Woher du kommstHast du mir nie verratenOffnes GeheimnisHast leise du gesagt Nahmst mir den AtemSchamlose LippenHeiße Küsse In dunkler Nacht  Hast nie verlorenEgal was du getan hastJeden Zeitpunkt benutztUnd oftmals keinen Plan Wir haben nie gespieltAuch wenn es oft so aussahDein hoher AnspruchZu dem perfekten Paar  Warst immer daSelbst wenn Seelen verwaisenBist heute noch wahrFühl dich […]

Laute Stille in mir selbst…

Es sind deine ureigenen Sedimente Die dich durchs Leben gebrachtKein Spinner keinerlei FragmenteHaben daran je was abgekratzt  Mensch gewesen Mensch gebliebenIn mancher rauher Sturmes NachtMich nie an wen auch immer verlorenDafür gestanden was vollbracht Niemals zum Wendehals gewordenSelbst wenn das Schicksal schon laut schrieIch wäre lieber neu geboren Als säß ich vor wem auf den Knien Wenn […]