There ´s a kind of hush…

Es ist diese Art von Stille, welche einen unruhig mach. Also zumindest mich. Ich rede mit dem im Inneren bereits gestorbenen und versuche ihn zu motivieren den Kampf für das Leben einmal noch aufzunehmen. Und inzwischen verteilt Hiob seine Botschaften im Freundeskreis. Unfassbar welches Leid seine Botschaften auslösen können. Und so frage ich mich wieder einmal, wie kann ein Mensch das ertragen?

Ich ernähre mich derzeit von Bett, WDR5, Essen und Trinken. Mehr geht nicht. Die Angst vor dem Morgen quält mich zur Regungslosigkeit. Ich versuche erst garnicht dagegen anzukämpfen. Es wäre ein unnötiger Kraftaufwand. Die Meine funktioniert und hat erkannt dass sie sich nur selbst zurücknehmen kann um mir Hilfe zu geben.

Hilde, also meine Freundin aus nun Andalusien meint ich soll einen gemeinsamen Bekannten in Husum kontaktieren und mit ihm eine Studioproduktion starten. Irgendwas muss zwei Musikern doch in den Kopf fallen wenn man vor einem Neumann Mikrofon steht. Ach Hilde, – das letzte Mal ist bereits zwölf Jahre her und ehrlich – meine Stimme ist einfach aus der Übung und damit eher gruslig geworden. Höhen singen negativ und Frasierungen nur noch zart und ruhig.

Aber ich weiß ja wie Hilde es meint. Sie hängt auch oft in unseren Sturm und Rangzeiten fest. Damals waren unsere Frauen das Lametta am Weihnachtsbaum. Sie gaben unseren Auftreten, egal wo, den festlichen Rahmen. Die gierigen Blicke mancher Clubbesucher sehe ich noch vor meinem Geiste blinken. Egal ob in Lack, Leder oder mit dem Ultra Mini ein lohnender Hingucker.

Morgen kommt jedenfalls der Tag der die Gesundheitsfrage nach vorne bringen sollte. Darauf habe ich mich nunmehr einlassen müssen. Sollte jemand daran rütteln wollen muss er sich sehr warm anziehen…

Dunkle Choräle verwehen.
Weinende Menschen stehn
vor frischen Gräbern und gehen
ergriffen durch graue Alleen.
©Erich Kästner


Foto/Text JK17/10/2022

  • Leben aber wie…
    Das ist mein Manko, ich brauche alles schnell, so auch Heilung. Aber das dauert nun mal. Der Schnee ist auch so ein Geselle er steht vor der Tür und doch lässt er sich nicht sehen. Zum Glück. Die Tage sind trist und grau. Die Gastherme hatte heute morgen auch so eine Macke. Die Bude war […]
    Werbung
  • Die kotzende Katze…
    Ja, so könnte man mein Dasein derzeit bezeichnen. Jede auch nur kleinste Aufregung führt zu Brechreiz, wie er sich eben so bei Katzen zeigt die etwas hochwürgen. 🤮 Aber passieren tut sonst fast nichts. Nur eben dieses Würgen welches mir die Magensäure raustreibt ohne Eimer zu füllen. Es macht keinen Spaß mehr so zu Enden […]
  • In der Ruhe liegt die Kraft . eben auch nicht immer…
    Schlimme Tage zogen an mir vorbei. Der Magen krümmte sich vor Spannung und ich war zu nichts mehr in der Lage. Alles erschien sinnlos und zum verzweifeln. Das ganze Leben war ein Spiel und ich nur eine Marionette ohne die Notwendigen Fäden am Holzkreuz. Alles braucht seine Zeit, höre ich ständig und mal ehrlich, was […]
  • Abfahrt ins ungewisse…
    Erst einmal vorab: Dröhnt mich doch so eine Klappkuh zu wie man so tolle Gedichte schreiben kann wenn man Depression hat !!! Ja drei Fragezeichen hat sie auch gemacht.dann zwei Tage später ich habe mir eine Antwort geschenkt, „danke für die Antwort“. Zu einem Gedicht, nachlesbar im letzten Post, gehört nicht der im letzten Zeilchen […]
  • Halloween im Kopf…
    Die Woche des Wartens ging vorbei und was nun? Alles anders als gewünscht… Der Psychiater war nur der Auftakt zu einem länger andauernden Theaterstück. Der Weg fängt jetzt erst an. Das Telefon steht kaum noch auf der Ladestation, da es mit mir versucht einen Psychotherapeuten zu bekommen. Schweres Unterfangen. Oh sie Ärmster, aber leider haben […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s