Die Angst verliert gegen die Angst und gewinnt gegen das Leben…

Untragbar sind diese Angstzustände. Das Leben hat keine Chance sich zurück zu erobern was es einst war und hatte. Gestern sind wir rausgekommen. Eineinhalb Stunden nach Osten gefahren Richtung Kappeln ins Feriendomizil von Freund Tom. Ein Wiedersehen nach gut zehn Jahren.

Die Freude stand uns in den Augen. Alle Sorgen und Nöte wie weggeblasen. Schöne fünf Stunden und alte Geschichten schrieben ihre Erinnerungen noch einmal in den Himmel. Viele Weggefährten nicht mehr da. Vom Tode eingeäschert. Gegangen oft viel zu früh. Wir haben überlebt und sogleich Pläne gemacht dass ich nächstes Jahr einen Stop bei ihm einlegen werde. Auf dem Weg nach Berlin bietet sich das an.

Zwei Drittel und ein Drittel dann noch mal bis Berlin. Insgesamt gute 500 Kilometer. Das passt. Nun es war schön den ergrauten Freund einmal wiederzusehen. Meine Angst schien dies blockieren zu wollen und doch hat sich der Wille auf das „noch Mal“ am Ende durchgesetzt.
Ja ich will, muss, unbedingt, denn wer weiß ob wir noch einmal eine Chance bekommen. Zu viele hatten vor uns die eigenen letzten Tage verstreichen lassen und hatten so die Nachsicht auf etwas das zum Seelenfrieden beigetragen hätte.

Es geht mir sehr schlecht und daher war die Entscheidung, das Aufbäumen genau das Richtige. Nach wie vor gelingt mir nicht viel. Die Meine, die sich gestern verbissen an eine Gratulation zum Geburtstag vernagt hat, umkreist bereits panische Angst wegen meines Zustands. Nichts geht mehr. Das Leben liegt gefangen auf dem Rücken und winselt ganz leise – ich habe Angst – vor sich hin.

Eine Freundin schrieb grade Sie hofft dass… was soll ich sagen. Ich war zu feige ihr die Hoffnung zu nehmen. Nein nichts geht und mein Freund Tom scheint in einer abgeschwächten Situation ähnliches zu erleiden. Wie wohltuend war da unser Treffen das mit unseren Frauen stattfand. Nie hätte ich es mir verziehen meinen Körper nicht aus dem Bett zu treiben um ihn in Richtung Ostsee zu treiben.

Ich denke wir haben uns an ein bis zwei Prozent der gemeinsam erlebten Dinge zurückerinnert. Mehr Platz war innerhalb der fünf Stunden nicht. Aber es hat gezeigt wir haben erlebt und gelebt. Immer und zu jeder Zeit. Das Leben hat uns lange am Leben gehalten. Doch nun wird es in meinem Fall zumindest müde.

Um nicht zu sagen, – sehr sehr müde…


Foto/Text JK ©06/10/2022

  • Leben aber wie…
    Das ist mein Manko, ich brauche alles schnell, so auch Heilung. Aber das dauert nun mal. Der Schnee ist auch so ein Geselle er steht vor der Tür und doch lässt er sich nicht sehen. Zum Glück. Die Tage sind trist und grau. Die Gastherme hatte heute morgen auch so eine Macke. Die Bude war […]
    Werbung
  • Die kotzende Katze…
    Ja, so könnte man mein Dasein derzeit bezeichnen. Jede auch nur kleinste Aufregung führt zu Brechreiz, wie er sich eben so bei Katzen zeigt die etwas hochwürgen. 🤮 Aber passieren tut sonst fast nichts. Nur eben dieses Würgen welches mir die Magensäure raustreibt ohne Eimer zu füllen. Es macht keinen Spaß mehr so zu Enden […]
  • In der Ruhe liegt die Kraft . eben auch nicht immer…
    Schlimme Tage zogen an mir vorbei. Der Magen krümmte sich vor Spannung und ich war zu nichts mehr in der Lage. Alles erschien sinnlos und zum verzweifeln. Das ganze Leben war ein Spiel und ich nur eine Marionette ohne die Notwendigen Fäden am Holzkreuz. Alles braucht seine Zeit, höre ich ständig und mal ehrlich, was […]
  • Abfahrt ins ungewisse…
    Erst einmal vorab: Dröhnt mich doch so eine Klappkuh zu wie man so tolle Gedichte schreiben kann wenn man Depression hat !!! Ja drei Fragezeichen hat sie auch gemacht.dann zwei Tage später ich habe mir eine Antwort geschenkt, „danke für die Antwort“. Zu einem Gedicht, nachlesbar im letzten Post, gehört nicht der im letzten Zeilchen […]
  • Halloween im Kopf…
    Die Woche des Wartens ging vorbei und was nun? Alles anders als gewünscht… Der Psychiater war nur der Auftakt zu einem länger andauernden Theaterstück. Der Weg fängt jetzt erst an. Das Telefon steht kaum noch auf der Ladestation, da es mit mir versucht einen Psychotherapeuten zu bekommen. Schweres Unterfangen. Oh sie Ärmster, aber leider haben […]

3 Kommentare zu „Die Angst verliert gegen die Angst und gewinnt gegen das Leben…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s