Von Pfingstochsen und scheiternden Bahnnutzern…

Wer bitte ist nur so dämlich jetzt die Bahn an die See zu nutzen und dabei gleich noch das Familien Zelt nebst Fahrrädern mitzunehmen. Herr wirf Hirn. Aber ok meine Pfingsten waren qualvoll genug ohne Bahn. Am Samstag war der Enkel da, da war es noch gut. Ab Sonntag lag mir dann alles auf dem Magen. Der nahende Umzug hinterließ Spuren. Die Annoncen zogen endlich, jedoch gleich so extrem, dass ich damit irgendwann Probleme bekam.

Die Meine manövrierte da hindurch. Es war einfach genial wie sie da durchmanövrierte. Das machen wir so, das später und jenes umgehend sofort. Abrakadabra und so zischte sie wie bezirzt von Engelsgeduld durch das Chaos.

Ich stöhnte mich so durch. Der Magen schien alles herausbringen zu wollen. Der Kopf spielte total verrückt und kam nicht zur Ruhe. Das TV blieb still und stumm, einzig das „Alexa“ spielte Musik nach Ansage.

Samstag gab es dann noch etwas für die Augen. Ein neues Sehgestell muss her. Das Linke Auge scheint langsam zu verblassen und tut nur noch mäßig seinen Dienst. Wohl dem der einen Optiker im System hat.

Jetzt muss nur noch der Kopf als Gedankengeber funktionieren – das wäre es doch. Der Wohnungsmarkt scheint ebenfalls bunter zu werden. Die Annoncen werden mehr und kommen unserem Wunschtermin näher.

Ich hätte mich gerne an Pfingsten mal hingesetzt und geschrieben. Aber die kleinen Pausen musste ich mit der Sorge verbringen, dass meine Gesundheit nach dem Ende ruft. Ja die Meine war schwer besorgt und ich versucht die Kontenance nicht ganz und gar zu verlieren.

Heute geht es kurioser Weise etwas besser und ich hoffe den Tag irgendwie zu überstehen. Auch wenn mich die Besucher Ströme die ab 18 Uhr erwartet werden leicht in Unruhe versetzen…


Foto/Text JK ©07/06/2022

  • Was fehlt was fehlt was fehlt…
    Einfach mal die Zeit verquatschen oder langsam über die Ampel laufen obwohl sie für Fußgänger schon rot zeigt. Entschleunigt das Leben genießen, – man wäre das schön! Die Tage werden hektischer und passen sich dem Umzugsstress an. Ich bin das alles leid und würde gerne zaubern können! Aber das Schicksal nimmt fahrt auf. Nachdem wir […]
  • eBay Teil 98567432 !! …
    „Is no da“ scheint mittlerweile eine der beliebtesten sprachlichen Attitüden zu sein. Is no da – was man fälschlicherweise übersetzen könnte als ist nein da?? Gruselig dieses eBay Kleinanzeigen da fehlt mir derzeit jeglicher Humor. Ein Schrank fürs Schlafzimmer, drei Zusagen, keine wird eingehalten. Letzte Attitüde „sorry schaff`s nicht“, nach zweimaligem Nachfragen!! Der Knabe in […]
  • Tage die keiner braucht…
    Der Enkel hat einen dicken Finger, eventuell Bruch und leidet. Was natürlich klar ist. Aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen. Es ist scheiss unangenehm. Dann ein Verwirrspiel rund um die neue Wohnung. Zwei Brüder – einer gesprächsbereit, jedoch noch der Falsche. Daumen drücken und beten. Mein Magen wehrt sich mit allem was er aufzubieten […]
  • Die Zeichen der Zeit…
    Ja die besang schon Prince und hat sie für sich ausgelöscht. Mein Gott der hat Ruhe. Ich quäle mich mit „Irren“ ja fast schon schizophrenen Leuten rum, die ich am liebsten nie kennengelernt hätte. Die hätten es nie in mein Leben geschafft, nicht einmal mit einer teuren Eintrittskarte. Heute der zigste Versuch „Sofa“, na ich […]
  • Neuigkeiten zum Tod…
    Der Tod könnte eine entspannte Alternative sein zu dem Ungeheuer, zu dem sich die Welt entwickelt hat. Von Woody Allen gibt es so schöne Zitate zum Tod, dass man manchmal glauben könnte, die beiden, Woody und der Tod, wären zwei in herzlich-grober Abneigung verbundene Erzgeschwister. So titelte die SZ heute in ihrer Glosse. Ach ja […]

Ein Kommentar zu „Von Pfingstochsen und scheiternden Bahnnutzern…

  1. Das mit der Bahn war doch klar – da können doch nur überfüllte Züge bei rauskommen. Samstag ging der Scanner für mein 90 Minuten Ticket übrigens nicht. Hätte mir eine Einzelkarte ziehen müssen, was nicht funktionierte. Passanten fragten Warum ich kein € 9 Ticket ziehe. Meine Antwort, das sich das bei € 4,40 Fahrtkosten im Monat nicht lohne wurde mit „Aber dann können Sie doch öfter mal in die Stadt fahren“ beantwortet 😱
    Ich wünsche dir nicht zuviel Stress mit euren „Besichtigern“ 🌈
    😘😎

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s