Hallo Else wie geht’s dir Heute so…

Man sollte seiner Depression einen Namen geben. Egal ob nun grade Else oder Adele oder gar Elisabeth. Das adelt die Depression nicht, sondern gibt ihr einfach einen Schuld zuweisenden Begriff also Namen. Alfred Tetzlaff der bald wieder durch das Sylvester Programm führt, hatte Else immer als Schlachtruf gegen seine Frau, wörtlich „blöde Kuh“ eingesetzt.

Heute war wieder so ein Tag. Während ich auf die letzten Pakete warte, geht mir das Depressionspotential durch den Sinn und es treibt pure Angst vor sich her. Manchmal wünschte ich meine an Dämlichkeit kaum zu überbietende Tante würde solch einen Schub einmal übernehmen können. Das wäre ein Lichtblick. Jene Tante die mir recht unverhohlen sagte: „bevor du dich mal umbringst sag mir bescheid“. Ja sie wollte ein Video auf YouTube stellen und damit populär werden.


– Luft holen –


Ehrlich wenn die alte Tante keinen an der Waffel hat, wer dann?

Als sie das zu mir sagte, rückte meine Depression kurzfristig in den Hintergrund. Das Symptom was die Tante da quälte, erschien mir plötzlich meilenweit größer als die eigene Krankheit.

Ich habe damals schon, also zu Lebzeiten mit meiner Oma mütterlicherseits gesprochen und ihr gesagt dass Ehemann Nummer zwei wohl eher ein Blattschuss der negativen Art war. Ständig Alkohol und der Nachwuchs, – nun ja – !

Meine Else hat nun jedenfalls die Aufgabe mir ein kleines Lächeln ins Gesicht zu drängen und meinem Leben ein Licht zu verleihen, wenn – die Tage mal wieder all zu trübe beginnen…


Retrospektive…

Keiner hatte größere Probleme mit Jimmy als Jimmy
Man spürte wie die Einsamkeit aus ihm herausströmte
Und es haute einen um wie eine Welle


Foto/Text JK ©28/1/2021

  • Was fehlt was fehlt was fehlt…
    Einfach mal die Zeit verquatschen oder langsam über die Ampel laufen obwohl sie für Fußgänger schon rot zeigt. Entschleunigt das Leben genießen, – man wäre das schön! Die Tage werden hektischer und passen sich dem Umzugsstress an. Ich bin das alles leid und würde gerne zaubern können! Aber das Schicksal nimmt fahrt auf. Nachdem wir […]
  • eBay Teil 98567432 !! …
    „Is no da“ scheint mittlerweile eine der beliebtesten sprachlichen Attitüden zu sein. Is no da – was man fälschlicherweise übersetzen könnte als ist nein da?? Gruselig dieses eBay Kleinanzeigen da fehlt mir derzeit jeglicher Humor. Ein Schrank fürs Schlafzimmer, drei Zusagen, keine wird eingehalten. Letzte Attitüde „sorry schaff`s nicht“, nach zweimaligem Nachfragen!! Der Knabe in […]
  • Tage die keiner braucht…
    Der Enkel hat einen dicken Finger, eventuell Bruch und leidet. Was natürlich klar ist. Aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen. Es ist scheiss unangenehm. Dann ein Verwirrspiel rund um die neue Wohnung. Zwei Brüder – einer gesprächsbereit, jedoch noch der Falsche. Daumen drücken und beten. Mein Magen wehrt sich mit allem was er aufzubieten […]
  • Die Zeichen der Zeit…
    Ja die besang schon Prince und hat sie für sich ausgelöscht. Mein Gott der hat Ruhe. Ich quäle mich mit „Irren“ ja fast schon schizophrenen Leuten rum, die ich am liebsten nie kennengelernt hätte. Die hätten es nie in mein Leben geschafft, nicht einmal mit einer teuren Eintrittskarte. Heute der zigste Versuch „Sofa“, na ich […]
  • Neuigkeiten zum Tod…
    Der Tod könnte eine entspannte Alternative sein zu dem Ungeheuer, zu dem sich die Welt entwickelt hat. Von Woody Allen gibt es so schöne Zitate zum Tod, dass man manchmal glauben könnte, die beiden, Woody und der Tod, wären zwei in herzlich-grober Abneigung verbundene Erzgeschwister. So titelte die SZ heute in ihrer Glosse. Ach ja […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s