Auferstehen aus Ruinen…

Aus den Trümmern meiner selbst erwachen und in das irre Leben von gestern eintauchen. All das längst verstaubte „Sein“ noch einmal stattfinden lassen.

Aber wollte ich das tatsächlich? Ich denke ja, aber, natürlich nur mit all der zügellosen Phantasie von damals und der Kraft des aufstrebenden jungen Musikers.

Oh ja dann wäre ich sofort dabei.

Heute merke ich die Kräfte des Alters die gegen solche Überlegungen anspringen. Lieber die Bank besetzen als von einem Vorsprung hüpfen. Der Aufschlag aus gefühlter Höhe hatte mich schon vor fünf Jahren ins trudeln gebracht und daher lasse ich heute solch ein Unterfangen gleich ganz.

Das Alter macht sich ungefragt in uns breit und wer meint ihm zu trotzen, der wird sich eines besseren belehren lassen müssen.

Das ganze Dunkel und Grau in mir sagt mir jeden Tag aufs Neue all jene Wahrheiten die ich nicht mehr hören kann und will, da ich jede von ihnen bereits erlebe und zur genüge kenne.

Der Tag heute müsste hell sein wie mit Sicherheit einer im Jahre 1976, ist er aber nicht.

Das ist die Wahrheit die ich meine. Man kann Leben nicht zweimal leben, es sei denn man heißt Bond.

Ja die Leute mögen mich gerne Spinner nennen, aber mein Leben ist mein Traum. Wenn auch derzeit ein Alptraum. Das einzige was mich noch am Dasein hält ist, war, und bleibt die Liebe zu meiner Marina.

Punkt aus basta…


Du bist der einzige Weg in die Zukunft
Du bist das letzte Herz in einer herzlosen Welt
Du wirst mich retten solange Du da sein wirst


Foto/Text JK ©18/06/2021

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s