Notwendige Fragen – oder letzter Abgesang…

Wie war eigentlich die Farbe der Sonne vor all den Offenbarungen der letzten Zeit. Wieviel Steine muss man eigentlich schlucken als Strafe für das Glück. Wie tief darf man eigentlich graben um das Leben grade noch genießen zu können. Was passiert nachdem uns die Farbe der Hoffnung und der Sehnsucht verlassen hat. Warum sind immer […]

Werbung

Dé·jà-vu? Manche Menschen haben den ersten Schuss wohl nicht gehört…

Wo lernen wir lebenund wo lernen wir lernenund wo vergessenum nicht nur Erlerntes zu leben? Wo lernen wir klug genug seindie Fragen zu meidendie unsere Liebe nicht einträchtig machenund wolernen wir ehrlich genug zu seinund unserer Liebe zuliebedie Fragen nicht zu meiden? Wo lernen wiruns gegen die Wirklichkeit wehrendie uns um unsere Freiheitbetrügen willund wo […]

ACHTUNG – ganz dünnes Eis…

15 mal kam schon der SchneeNoch immer schwer zu verstehenDu warst für uns der FelsDein Enkel war dein Herz Die Jahre vergehenUnd wir werden älterViele Menschen sind gegangenNach dir hat es angefangen Uroma bist du heute schonVon Deines Lieblings eigenen SohnSo gut es geht haben wir alles verwaltetDen Vater gepflegt und alles gestaltet Alles was […]

Von Schuldzuweisern und Ausredenkünstlern…

Metapher zur Selbstreflexion Eine Frage wanderte solange durch die Nacht bis sie vor lauter Müdigkeit einschlief. Alle Klugen und Weisen die sie bisher getroffen hatte, konnten keine Antwort geben. Und da niemand sie nach ihrer Fasson beantworten konnte, betrachtete sie dieses fortan als gemeine Lügner. Darauf zog sich die Frage ganz allein in sich zurück. […]

Relativitätstheorie gern mal sachlich…

Drei Haare auf dem Kopf sind relativ wenig, in der Suppe jedoch relativ viel. Meine Tante sagt immer: hey du hörst dich doch gut an. Ja aber… Es ist nicht so einfach mit psychischen Erkrankungen wie mancher denkt. Hätte ich eine geliebte so würde ich bei unseren Telefonaten aufblühen. Aber das wäre dann unter Umständen […]

Vom Dachboden geholt aus 2015…

Die Wünsche voller SehnsuchtDas große EinmaleinsHeut nehm ich mir die FreiheitDenn es war ja schließlich meins Ja ein Zettel soll es schmückenHier ruht ein ganzer MannUnd wenn er mal nach Hause kommtDann fängt er noch mal an Es ruhen die dunklen NächteDer Freigang ist vorbeiIch spüre eine SehnsuchtNach gewohntem Einerlei Und Morgen fängt mein LebenIch […]

Auferstehen aus Ruinen…

Aus den Trümmern meiner selbst erwachen und in das irre Leben von gestern eintauchen. All das längst verstaubte „Sein“ noch einmal stattfinden lassen. Aber wollte ich das tatsächlich? Ich denke ja, aber, natürlich nur mit all der zügellosen Phantasie von damals und der Kraft des aufstrebenden jungen Musikers. Oh ja dann wäre ich sofort dabei. […]

Mit Oma zu Mittag gegessen…

Es muss so Anfang der 60er Jahre gewesen sein, die Mauer stand gegebenenfalls bereits und ich tippe mal auf einen Freitag. Oma riss alle Türen und Schränke in der kleinen Küche der Johanniterstraße auf und schwups standen die Zutaten auf dem Tisch. Dann zauberte sie das zuvor gekaufte Hackfleisch, welches wir grade aus der Marheineke […]