Bitte bleiben Sie wenn immer möglich zu Hause…

Ja man hat es nicht immer leicht mit den freiheitsliebenden Durchgeknallten. Das meine ich garnicht respektierlich, nein eher es ist wie es ist. Na klar lässt der Lagerkoller grüßen aber wir müssen da durch. Den Menschen denen ich heute morgen an der Stromtanke begegnet bin war Corona denke ich relativ nebensächlich. Sichtlich erregt schien einzig ein Paar welches sich gegenseitig erzürnt die Einkaufstaschen vor die Füße warf.

Wobei mein erster Gedanke – oh Terroristen- war. Die ließen ihre Taschen nämlich genau neben meinem Auto fallen und im Geiste gab ich denen auf Grund des fluchtartigen Entfernen maximal drei Minuten des Besinnen bevor ich den Staatsschutz informieren würde. Sorry, man weiß heute ja nie was da so <einsam> herum liegt!!

Aber ok es reichte ein kurzer Blick in die verheulten Augen der Frau und die Taschenaktion hatte sich selbst erklärt. Personenschützer von Steinmeier infiziert, der Präsident in Quarantäne. Na hallo alle fünf Minuten neue Meldungen auf dem iPhone, was für ein Treiben…

Währenddessen im Wohnzimmer, – keine Panik – immer noch ruhige Musik 🤓

Die Weihnachtseinkäufe mit dem Enkel müssen wohl auch noch mal in die Waagschale geworfen werden, jedenfalls wenn das weiter so in Schwung gerät jenes covid 19 welches es doch laut den Verschwörungstheorien mancher gar nicht gibt!

Nun mal abwarten, wenn es tatsächlich weiter so aggressiv platzt wie momentan, dann könnte es nach Befall des einen oder anderen Schreihals zu einer gigantischen Wende derer führen. Frei nach dem Motto „eben noch am Großen Stern gebrüllt jetzt im Totenbett gewühlt“.

Na gut, nicht wünschenswert aber denkbar!

Wie der Winter wird, wie unser Weihnachten wird, das entscheidet sich in diesen kommenden Tagen und Wochen. Das entscheiden wir alle durch unser Handeln“, sagte Merkel. Und wiederum hat sie recht wenn sie das so sagt…

Seine Eigenschaft und Art
Bekam ein jedes Tier,
Und wie sie einmal war,
So bleibt sie für und für.
Der Löwe bleibt beherzt,
Es bleibt der Hase scheu,
Der Fuchs bleibt immer schlau,
Der Hund verbleibt getreu;
Der Mensch nur wandelt sich,
Verpuppt sich immerdar,
Ist diese Stunde nicht,
Der er in jener war.
Was hilft ihm dann Vernunft?
Sie hilft ihm ganz allein,
Daß mit Vernunft er kann
Recht unvernünftig sein

Friedrich von Logau

Foto/Text JK ©17/10/2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s