Querdenken eine Lüge mit Ansage…

Nun ich gebe zu, die Überschrift scheint ein wenig überspitzt, hat aber auf jeden Fall das Thema schon im Ansatz gepackt. Das Wort querdenken ist eine nebulöse Erfindung. So sagt der Duden zum Denken:

„Die menschliche Fähigkeit des Erkennens und Urteilens anwenden; mit dem Verstand arbeiten; überlegen„

Und was ist nun mit dem „quer“ das per se auch gerne mal als „Querlesen“ genutzt wird. Eine nicht seltene Mär, welche davon berichtet, dass man einen Text in Bröckchen gelesen und die Quintessenz erfasst habe.

Die Demonstration am Reichstag in Berlin hat jedoch auch gezeigt, welche Auswirkungen sie auf Europa hatte. Mit erstaunen sahen beispielsweise die Franzosen das Spektakel. Zu erst flößte es ihnen pures Entsetzen dann sehr viel Unverständnis ein, war man sich doch umgehend bewusst die eigenen zu ertragenen Einschränkungen waren doch gefühlte hundert Male stärker. Und nun wollen die Deutschen ihre Freiheit wieder? Was läuft da schief in Berlin.

Aber selbst der eingefleischte Franzose konnte noch so viel denken. – Er kam nicht dahinter!

So sagte die französische Journalistin Pascale Hugues in ttt am Sonntag:

„Also für mich ist das ein großes Paradox. Es gab wenige Tote, wenige Ansteckungen, einen sehr milden Lockdown. Man konnte einigermaßen normal leben. In Frankreich hatten sie nicht genug Masken, viele Tote, viele Ansteckungen, nicht genug Krankenhausbetten, die Franzosen mussten ihre Kranken nach Deutschland exportieren. Wenn man jetzt durch Berlin läuft, sieht man: Das Leben ist normal. In Frankreich herrscht jetzt, wie in den meisten großen Städten, Maskenpflicht auf der Straße. In Frankreich demonstriert keiner und hier gibt es eine Riesendemonstration. Wofür frage ich, wofür?“

Ja es ist schwer erklärbar was da wen triezt. Ganz klar wird es ja auch allein durch fehlende Abgrenzung und Strategie der einzelnen „Völk(chen)“ nicht. Einzig beim Ruf Freiheit und wir sind das Volk traf man sich im direkten Schulterschluss.

Da kam mir dann in ttt der Politikwissenschaftler und Journalist Götz Aly zur Hilfe, er hält ebenfalls schon das Wort „Querdenker“ für „albern“: „Das ist ein Unwort. Entweder denkt man, oder man denkt nicht. Und Querdenker lassen es offensichtlich bleiben.“

Aber OK wie sagte bereits Krishnamurti:

Alle Ideologien, ob religiöse oder politische, sind idiotisch, denn es ist das begriffliche Denken, das begriffliche Wort, das die Menschen auf so unglückliche Weise gespalten hat…

In diesem Sinne – genug des Denkens…

Foto/Text JK ©07/09/2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s