Und kein Regenbogen weit und breit in Sicht…

Ich fühle mich so krank. Das ganze Auf und Ab der letzten Tage wenn man mal auf die marode Politik schaut. Nein nicht genug, da schau ich mir zwecks Ablenkung heute in der ARD Prime das Drama weil du mir gehörst an und muss mir reinziehen wie ein kleines Kind instrumentalisiert wird und das nicht nur von deren Erzeugern.

Meine Lage scheint aussichtslos denn auch sonst kreisen hier grade die Irren um die Lampe. Die einen bekommen das nicht hin, die anderen versagen dort und die nächsten sagen was kümmern mich Termine. Dazu noch die Pappnasen die ich als Berliner nun garnicht brauche welche meist besoffen Helau, Alaaf und ähnliches rufen…

Da soll ein Mensch gesunden. Nein da weigert sich mein Hirn mitzuziehen. Ich will einfach nur noch schlafen, meine Ruhe und viel Geborgenheit.

Ich würde mich von allen Dingen trennen wenn nur einer den Ton und möglichst auch das schreckliche Bild dazu abschalten würde.

Aus Mangel an Ruhe läuft unsere Zivilisation in eine neue Barbarei aus. Zu keiner Zeit haben die Tätigen, das heißt die Ruhelosen, mehr gegolten.

Friedrich Nietzsche

Foto/Text JK ©13/02/2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s