Alte Äpfel sind robuster…

Nein ich rede nicht über den Apfel als Nahrungsmittel, sondern über meinen alten iMac auf dem ich die Verwaltung der Webseiten veranstalte. Bald ist ja eh Schluss damit aber 2 Jahre muss er noch. Der bockige Esel hat erst beim 3. hochfahren entschieden das zu machen was er soll. Nun gut wer weiß wie tolerant und zugewandt ich wäre, würde man mich 3-4 Mal im Jahr wecken um zu arbeiten.

Aber dann klappte alles wie am Schnürchen. Was iPhone & Co nicht wagten, führte der iMac bedenkenlos aus. Wobei mir das damals immer suspekt war und ehrlicher Weise heute noch ist. Ein Denkfehler und alles war Geschichte. Und, unwiderruflich verschwunden! Also dachte ich damals schon, Kopf einschalten, durch nichts ablenken lassen, kein Alkohol und absolute Konzentration…

Nun geht jedenfalls alles und meinem Wahn das Blogtreiben noch weiter auszubauen wurde ein Ende gesetzt. Damals dachte ich meine „Welt“ im kopf wäre schier unendlich. Doch weit gefehlt, auch ich komme an (Denk)Grenzen.

Was man jedoch sagen kann: alles wieder auf minimalistisch bringen war ein sch…Job. Aber ok, wer hat’s erfunden? Genau ich!

So nun sollte dann für den werten Leser alles wieder einwandfrei laufen und mein Kommentar Pic auch wieder funktionieren. Das hatte sich im Mittelfeld wohl selbst zerfleischt aber niemand möge fragen warum und wieso.

Was folgt sind hoffentlich schöne Gedanken und auch der eine oder andere Reim kann es sein. Bis bald Ihr Lieben da draussen…

.

Foto/Text JK ©03/02/2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s