Die Messer Attacke…

Meine Güte was habe ich durchgemacht. Völlig durch den Wind war ich noch Tage später. Es war auf meinem Weg von der Oberschule nach Hause. Mitten zur Mittagszeit kam mir bei Hertie am Blücher Platz eine, nennen wir sie mal, schmuddelig wirkende Frau entgegen. Die große Einkaufstasche hatte sie über der Schulter hängen und aus deren Öffnung vor ihrem Körper wohl das Messer gezogen, welches sie in einer kurzen, schnellen Bewegung direkt an meinem Schädel vorbei warf.

Es klingelte jedenfalls hinter mir auf dem Asphalt, als das Messer dort aufschlug. Ich war so in Panik, das es mir den Hals abschnürte und erstmal kein Ton aus meinem Munde hörbar wurde. Das ganze passierte Ende der Sechziger Jahre und beschäftigt mich heute noch streckenweise.

Irre gab es scheinbar schon immer und das auch unter den Frauen. Ich denke sie war so Mitte 40 und hatte schon so einen tiefen Blick. Jedoch das mit dem Dolch, stand ihr nicht unbedingt auf der Stirn!

Heute las ich in der aktuellen Ausgabe der Zeit:

Laut einer Erhebung der New York Times werden zum Beispiel in US-Städten an heißen Tagen mehr Menschen erschossen als an kühleren Tagen. In den Städten im Norden ist der Effekt am stärksten. Dort werden an heißen Tagen durchschnittlich doppelt so viele Menschen erschossen wie an kalten.

In Philadelphia zum Beispiel gab es bei kaltem Wetter im Durchschnitt 2,6 Tote durch Waffengebrauch, bei heißem Wetter 4,4 Opfer. Eine Studie der Universität Harvard sagt auf der Grundlage historischer Daten nun voraus, dass es bei weiter steigenden Temperaturen bis 2099 zusätzlich 22.000 Morde, 180.000 Vergewaltigungen, 260.000 Einbrüche und 580.000 Autodiebstähle in den Vereinigten Staaten geben wird.

Ihre merkt sicher wo ich hin möchte…

Nichts kann man relativieren. Nicht ein Mord ist ein gerechter Mord. Niemand hat das Recht einen anderen, oder gar seinen Nächsten niederzumetzeln!

Jedoch ist die Realität seit Jahrhunderten eine Andere. Der Mensch ist nicht zu allem geboren, jedoch zu allem fähig. Nichts schreckt ihn ab. Nicht einmal die Angst vor dem eigenen Ich. Grade das hat die deutsche Geschichte uns mehrfach bewiesen und eigentlich auch gelehrt. Gelernt, haben wir jedoch daraus nicht. Und doch können wir wohl froh sein nicht in Amerika zu leben…

Die Geschichte lehrt die Menschen,

dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Mahatma Gandhi

Foto/Text JK ©04/08/2019

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Die Messer Attacke…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s