Seelenheil…

Grade hörte ich ein altes Lied von Neil Diamond…

und dann urplötzlich wie aus dem „Nichts“ waren sie plötzlich wieder da die tausende von Erinnerungen die unerwartet an Land gespült werden. Es hat nicht mit dem Job oder Dingen zu tun die und das Leben so aufdrückt. Meine Gedanken umkreisen eher mein wahnsinnig sinnliches und sehr schönes Leben.

All das was einst Liebe bedeutete ist dann plötzlich wieder da, läuft ab wie in einem Film, in dem diese Liebe noch stattfindet weil sie auf dem Zelluloid des Filmes noch nicht gestorben ist.

Bis in die Hautspitzen spüre ich dann der Liebe lauen Wind der mich einst umschlungen, und der mein Herz jedes Mal ein Stück höher hüpfen ließ. Die Wärme, die spürbare Ruhe, sowie die unendlich scheinende Geborgenheit die mich dabei umfließt alles scheint in mir zu erwachen.

Ich kann mich an Momente an Bilder erinnern, die mir leise zu verstehen gaben die Welt ist schön.

Wäre ich ein Buch im Leben würde ich wohl mein liebster Leser sein und glaubt mir, ich bleib mir treu bis zum letzten Wort, wie immer es auch heißt…

Ich werde all diese Dinge einmal aufschreiben, das habe ich immer gesagt, denn es sind Erinnerungen die mich mit soviel Liebe erfüllen und ich möchte einmal dieses Buch in meinen Händen halten. Das Buch meines Lebens, das so sehr von Liebe geprägt war.

Wisst ihr noch: 

„Jener Band, der Bände spricht, er verlässt mich nicht. Selbst wenn das Blatt sich wenden wird, weil alles was in ihm steht, für immer und ewig zu mir gehört.“


Foto/Text JK ©11/04/2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s