Wieder da…alles klar…?!

So das Land hat mich wieder, gerne wäre ich für immer in Tirol geblieben, aber dazu wäre es wohl noch zu früh. Außerdem hat sich auch dort die Stimmung verändert. Man hat Angst vor den Fremden und dabei sieht man die Verfremdung der eigenen kleinen Welt nicht.

Tirol hat sich wie auch Deutschland verändert. Mehr und mehr Einkaufszentren zerstören das einstmals schöne Stadtbild. Leer stehende Geschäfte und Mieten die keiner mehr bezahlen kann. Dazu stößt man mehr und mehr auf Menschen denen man bereits ansieht, dass sie keinem mehr trauen, nicht einmal sich selbst könnte man denken!

Die Welt wird ärmer und ärmer und der Populismus obsiegt. Na klar ist auch in Österreich „Merkel“ schuld wer sonst. Aber mal bitte locker bleiben, selbst wenn ich Madame auch nicht mehr sehen kann, aber wer soll’s denn nun richten.

Jeder ist sich selbst der Nächste und das ist unser Problem:

Ach was, sie fahren einen Elektroauto, das käme mir nicht ins Haus. Da bleibt man später sicher stromlos an der Kreuzung stehen und wie leise das fährt, nein so etwas langweiliges kommt nicht in meine Garage.

Ach was, hatte ich sie aufgefordert sich eines zu kaufen, oder werfen sie grade nur ihr vorgefertigtes Vorurteilepaket über meine Schultern aus…?

Nun nachdem wir 1500 KM gefahren sind und ein einziges Mal tatsächlich fünf Euro für das Voll-Strom-Tanken gezahlt haben, sonst nichts, halte ich lieber meine spannungsgeladene Fresse.

Was soll’s, die Schlauerles gab es schon immer. Ahnungslose „Bourgeoise“ gab es zu jeder Zeit! Wie sagte schon Marx: Je rascher die Arbeiterklasse die ihr feindliche Macht, den fremden, über sie gebietenden Reichtum vermehrt und vergrößert, unter desto günstigeren Bedingungen wird ihr erlaubt, von neuem an der Vermehrung des bürgerlichen Reichtums, an der Vergrößerung der Macht des Kapitals zu arbeiten, zufrieden, sich selbst die goldnen Ketten zu schmieden, woran die Bourgeoisie sie hinter sich her schleift…

Ja Recht hat er. Heute hat jeder eine goldene Kette um, nur wissen es die meisten nicht zu schätzen!

Nun denn, wieder hier, in meinem Revier. Gerne hätte ich das Hotelleben noch etwas genossen, wie damals in früheren Zeiten, gewöhnt man sich schnell daran hofiert zu werden. Darfs ein wenig mehr sein, guten Morgen, gute Nacht, auf Wiedersehen, Wecken um 8 ..? Ja es macht spass sich einmal ein wenig im Luxus zu aalen, nur muss man eben auch aufpassen den Sprung ins wahre Leben nicht zu verschlafen. Sonst droht Ungemach und man endet wie die grade beschriebenen „Weltverschlimmbesserer“…

 

Foto/Text JK ©27/08/2018

CB989E4D-D672-439B-907A-9B377C415AC0

2 Kommentare zu „Wieder da…alles klar…?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s