Flimmer-Filme…

Wie aus längst vergangenen Zeiten
Freude und Trauer bereitend
Ziehen sie vorbei

Projektionen auf Tüllgardinen
Schemenhaft nur Linientreu
Zeigen Lebensallerlei

Alte Tanten
Welche längst entschwanden
Vor Jahren schon von dieser Welt

Wie im Fluge
Flimmern noch einmal durch die Stube
Vielleicht letztmalig so im Bild

Alles schreien scheint vergebens
Lebenslüge einst vergebens
Zeigt plötzlich Wahrheit so im Licht

Da flimmern keine fremden Gestalten
Sieh genau hin es sind die Alten
Die durchs Leben mit dir gegangen sind

Das große Flimmern es wird schwächer
Trink ihn schnell aus den letzten Becher
Genieß wie es im Halse rinnt

Bald ist das Licht entschwunden
Von ferne hörst du noch ein Grummeln
Das scheinbar dich durchs Dunkel treibt

Doch gibt es leider kein Erwachen
Des Glückes Schmied packt keine Sachen
Weil nichts mehr bleibt als Einsamkeit 

Der Stecker wurde längst gezogen
Die Gegenwart zeigt nicht verlogen
Was dir vom Leben übrig bleibt

Vielleicht sind weg nun alle Schmerzen
Doch sind es dann nicht auch die Herzen
Die du in all der Zeit erobert hast

Vielleicht bleibt auch nur ewige Ruhe
Mit Dunkelheit deckst du dich zu
Hast nichts worauf du warten kannst

 

Foto/Text JK ©25/07/2018

F4B166D4-DE8C-4900-8276-50517BEE0D05 

Ein Kommentar zu „Flimmer-Filme…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s