Weltumbrüche…

Die Nacht bietet so ein faszinierendes Gefühl von Isolation. Nachts ist man frei, die Welt lässt einen in Ruhe…

Die Veränderungen die derzeit von den Irren der Welt auf uns einprasseln können wir weder steuern noch können wir ihnen entfliehen. Nur die Nacht bietet uns Schutz und Ruhe zugleich, denn da verlieren sie ihre Fratzen und spielen, so der Schlaf tief ist, keinerlei Hauptrolle.

Die plötzliche Veränderung des eigenen Willens dagegen, ist nicht zu letzt auf ein schwankendes Gemüt zurückzuführen. Was immer wir auch in unsere To do Liste aufnehmen, sollte sich vorher der Frage des Willens und des Begründen stellen. Nur wenn etwas fest und wohlbegründet ist, wird es auch eines vom Wind umhergetriebenen schwimmenden Gemütes standhalten. 

Die Beständigkeit ist daher weniger eine Sache des eisernen Willens, als die eines klugen Planes.

Als ich vor Jahren anfing gegen meine stetig wachsende Konfektionsgröße gegenzusteuern, hätte ich mir zwar gewünscht, aber nicht träumen lassen meine Jeans 12 Nummern kleiner zu bestellen. Von 48 auf 36, das war ein cooler Weg. Auch wenn er nicht immer ganz einfach war, hat mich das Leben motiviert und im rechten Moment war auch immer wieder ein „Klasse Jürgen“ aus meinem Umfeld zu hören. 

Heute hängt in meinem Schrank ne neue Röhre, in weiß und eng wie einst meine Bühnen-Lieblings-Lederhose und sie wird auch im Bund irgendwann ohne Luft zu holen zugehen, 5 cm könnten noch weg denke ich und so motiviere ich mich jeden Tag aufs neue. So, mit viel Augenmaß und ohne jegliche Strenge kam ich über die letzten Jahre meinem Plan und seinem Ziel immer näher. 

Es gibt keine Geheimnisse, die wer bereit ist auch genauso umsetzen könnte. Für mein Teil kann ich behaupten es tut mir auch heute noch gut und ich führe das einzig auf die Tatsache zurück, das meine Berater alle in mir schlummerten und nicht Brechstange und falsch verstandenes Ego hießen. 

Natürlich braucht man ein wenig gesunde Selbstliebe und man braucht einen Partner und Freunde, die auch dann da sind wenn die Stimmung mal schwankt. Der Weg ist kein leichter, das wollte ich hier auch nicht vermitteln, aber mit Augenmaß und ein wenig Selbstliebe gangbar.

Foto/Text JK ©09/05/2018

2EC2F8AC-5206-43B6-8BEC-4F18F5317CE2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s