Gefühlte Wärme, sie werden sie mögen…

Unser Nachbar zur Linken, tritt uns nun wieder fast jeden Abend mit einer Portion Kamingeruch in die Bude. Ich muss dazu sagen, es riecht ja oft angenehm und erinnert mich manchmal auch an meine Kindheit. Wobei der richtig alte Ofen, der noch mit Kohle beheizt wurde, in dem es Platz für Bratäpfel und andere Leckereien gab, der knallt mir fast eine lustvolle Erinnerung in den Schädel, welcher ich mich umgehend ergeben möchte.

Wie gerne denke ich dann an den Zimt Geruch bei Tante Minna im 4. Stockwerk, Seitenflügel „rechts“. Da war man selbst als Knirps schon einmal fertig wenn man endlich oben angekommen war. Und dann wartete da diese urgemütliche ein Zimmer Wohnung auf einen, natürlich mit Außen-Klo einen halben Stock tiefer. Der Höhepunkt war jedesmal wenn es mit Tante Minna hoch zum Dach ging. Am Kreuzberg wohnend, hatte man von dort eine Rundumsicht, welche man heutzutage schlicht mit dem Etikett „unbezahlbar“ versehen könnte. Berlin hat sich mir niemals wieder so genial gezeigt und so ist es einzig meine phänomenale Erinnerung, welche mir den Blick von Kreuzberg bis zum Teufelsberg heute noch einmal zurückbringt. Man muss es gesehen haben um das Gefühl zu bekommen, was es in mir auslöst.

 

Die Kinder meines Freundes haben für ihren alten Herren indes einen Ruhesessel gekauft. Der sorgt angeblich für stabile Durchblutung und surrt auf Wunsch alle 20 Minuten los um einem das Felljucken zu unterbinden und die Muskulatur in eine Art Spannungsfreiheit zu biegen. Biegen war hier durchaus mit Absicht gewählt, da der Effekt des Verbiegen wohl das Einzige ist was funktioniert.

Neulich sah ich in einer der 5, in Worten „Fünf“, Zeitungen, die ich mir jeden Morgen gebe, eine Beilage der Firma Stressless. Eine Art von Design Sessel, in sattem weißen Leder mit Beistellhocker, hatte es mir auch sofort angetan. Wie von selbst schien sich da mein Relax und Ruhe Problem in einem Traum von Design aufzulösen. Nun gut zumindest bis ich den Preis von 3000 Euro gelesen hatte welcher dann auch noch für das Stück zu Buche schlug. Was wäre es doch genial Paul Auster darin zu lesen. Jedoch bleibt immer noch das Problem den iPad festzuhalten. Was leider etwas nervt! Man könnte natürlich noch einen eBook Reader dazu kaufen, aber der liegt ja auch nicht auf der Straße herum.

Selbst zu Zeiten meines urbanen Lebens, wäre mir das mit dem Stuhl jedoch auch zu schrill gewesen und hätte zu keiner Kaufentscheidung führen können. Im Studio haben wir solche Highlights genossen. Nicht selten habe ich als Sänger dort mal ein wenig die Augen geschlossen, während der 5. Riff auf der Gibson zum 20ten Mal eingespielt wurde.

Aber auch heute, längst nicht mehr urban, im Gegenteil sogar eher rustikal ländlich wohnend fehlen mir diese kleinen oder großen Hilfen nicht <wirklich>.

Vielleicht mag dies ja damit zusammenhängen, dass mir bei Wärmebedarf schnell die alten Rezepturen in den Kopf kommen, die von je her immer die Besten waren. Die Lust auf Wärme, Nähe, Haut und Sinne muss ja nicht in anarchischer Romantik enden. Aber warum nicht im richtigen Moment mal zu alt bewehrtem greifen und so wie in all den Jahren zuvor sich den Kamin im Kopfe vorstellen und real einfach kräftig drauf los kuscheln. (So man ein passendes Pendant daheim findet) 😎

 

Machen wir´s also wie einst, in einer Zeit der unkomplizierten Gemütlichkeit, die dafür stand uns selten enttäuscht zu haben, – und mit der wir uns auch im hier und jetzt gerne verbinden.
So unkompliziert also, wie ein heutiger Herbsttag, den wir einfach kuschelnd zu zweit, – alleine auf dem Sofa verbringen, – und uns an unseren jugendlichen Eifer, während einer früheren Epoche des letzten Jahrhunderts, möglichst scheinbar spontan, noch einmal erinnern…

Das bleibt garantiert und sicher immer im Trend und ist dazu auch noch bezahlbar. 😉

 

 

Foto/Text JK ©31/10/2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s