Gelber Schein ist grad schlecht…

Als ich in meinem Berliner Büro ankam merkte ich schon, dass was falsch gelaufen ist. War es der Flieger von NY, oder war es die AC im Loft, ich hatte mir einen ordentlichen Infekt eingehandelt, den ich nun fast 10 Tage mit mir herumschleppe und den ich noch 10 Tage Zeit habe abzuschütteln. Berlin ist immer eine Reise wert, aber wenn man nur schlafen könnte und einfach nur tot ist, dann hat man selbst auf Berlin null Bock. Klaus Hoffmann sang mal:
„Deine Ecken und Winkel, deine Höfe ungezählt, wo der Dreck und die Armut nach Veränderung bellt. Dein Rausch am Morgen riecht nach Haschisch und Bier, – und Rotz fällt gelassen auf Gassen von dir. Deine Märkte, die Weiber, ihre Ruhe, ihre List und manchmal ein Witz, der mich in den Magen trifft. Deine Häuser mit Fluren, wo man prügelt, wo man lacht, wo man, wenns dunkel wird, neue Mitbewohner macht.“
Im Normalfall immer gerne aber nicht mit erhöhter Temperatur, triefender Nase, Reizhusten der einen nicht schlafen läßt und einer Laune, die einzig durch den Gedanken stabilisiert bleibt für ein Shooting gebucht worden zu sein, alles bezahlt zu kriegen und für zwei Tage dann noch 2500 $ kassiert zu haben. Wem jetzt der Löffel aus der Tasse rutscht der bekomme sich wieder ein und schaue einmal im gut sortierten Fachhandel die Kamera und Objektivpreise an!
Das war ja immerhin auch mein Denkmodell: 4 Shootings/Monat = Miete und Steuern für ein Loft in Brooklyn und dann die Rente einfach zum Leben nehmen, was, zugegebener Maßen in NY nicht grade günstig ist. Aber so geht Künstler nun mal. Außerdem wäre ich auch durchaus bereit gewesen ein großes Loft zu viert zu mieten, wobei man schon einen gewissen Druck hat sich immer lieb zu haben und den anderen Veränderungswünsche einfach auszureden 😉.
Tee ist mein Gemüse und langsam hängt er mir zum Hals heraus. Auch denke ich da ist eventuell ein Kraut drin, welches mich bösartig beim Atmen einschränkt. Asthma ist das Stichwort und damit kämpfe ich bei Infekten, egal welcher Art schon ewig herum. Also eigentlich immer!
Nein ich muss nächste Woche Dubai abklären, dort hängt auch noch ein Geschäftstermin herum, dann muss ich mit der Karre zum TÜV, wobei ich kurzfristig schon davor stand einfach eine Neue zu ordern. Kein Größenwahn, nein vielleicht die letzte Möglichkeit einen Diesel legal zu entsorgen und noch Geld dafür zu bekommen. Tja und dann geht es schon wieder in den Flieger nach „Bella Italia“, zur Fotosession in Venedig.
Irgendwie muss ich mal wieder schlafen, ich kann seit gefühlten 2 Wochen nicht mehr nachts schlafen. Der Hustenreiz bringt mich um und wenn er es nicht schaffen sollte, dann treibt er mich gradewegs in den Wahnsinn… 
.

Foto/Text JK ©27/05/2017

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s