Ich bin ein Berliner…

Die simplen vier Worte „Ich bin ein Berliner“, die der US-amerikanische Präsident John F. Kennedy am 26. Juni 1963 vor Hunderttausenden begeisterter Westberliner aussprach, zählen immer noch zum mythischen Grundbestand der deutschen kollektiven Erinnerung. Sie markierten den Höhepunkt der westdeutsch-amerikanischen Beziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihre Wirkung ist nur vor dem Hintergrund einer spezifischen historisch-politischen […]

Ruhig abwarten..!?

Das Amt wird ihn vernĂĽnftig machen, sein Kabinett ihn zähmen. Eine Diktatur? Undenkbar. Wie Journalisten, Politiker, Schriftsteller und Diplomaten Hitlers Ernennung zum Reichskanzler kommentierten. >>> Nur fĂĽnf Monate brauchte Hitler, um seine Macht zu etablieren. Bis Sommer 1933 waren Grundrechte und Verfassung auĂźer Kraft gesetzt, die Länder gleichgeschaltet, die Gewerkschaften zerschlagen, die Parteien verboten oder […]

Brief an mein Leben…

„Könnte ich mein Leben nochmals leben, dann wĂĽrde ich das nächste Mal riskieren, mehr Fehler zu machen. Ich wĂĽrde mich entspannen, lockerer und humorvoller sein als dieses Mal. Ich kenne nur sehr wenige Dinge, die ich ernst nehmen wĂĽrde. Ich wĂĽrde mehr verreisen. Und ein bisschen verrĂĽckter sein. Ich wĂĽrde mehr Berge erklimmen, mehr FlĂĽsse […]

Through the mirror of my mind…

Seneca sagte einst: „Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, fĂĽr den ist kein Wind der richtige.“ Claude Monet hat am Ende seines Lebens nur noch Reflexionen gemalt. Immer wieder malte er seine grĂĽnen Seerosen bei sich ständig verändernden LichteinflĂĽssen. Er tat dies bis zu seinem Tode und sah die Reflexion als […]

Zwei Mönche…

Zwei Mönche waren auf der Wanderschaft. Eines Tages kamen sie an einen Fluss. Dort stand eine junge Frau mit wunderschönen Kleidern. Offenbar wollte sie ĂĽber den Fluss, doch da das Wasser sehr tief war, konnte sie den Fluss nicht durchqueren, ohne ihre Kleider zu beschädigen. Ohne zu zögern ging einer der Mönche auf die Frau […]

X-trem Surrealismus… 

Jetzt hat´s mich fast zerrissen ich dachte kurzfristig ich hätte mein eigenes Sterben verpasst.Mal ernsthaft, von der letzten Nacht noch etwas schläfrig saĂź ich da und hörte dass California den American-Exit anstrebt und bereits formell auf den Weg gebracht hat. Dann folgte tatsächlich bereits die nächste Schrecksekunde: Teherans Präsident Hassan Ruhani hält nichts von der […]

Poet´s own construction…

Es geht mal nicht um Heute Nein auch nicht um Morgen und all seine Sorgen Es geht schlicht um mich als ich noch ein kleiner Wicht Ich hab da gelebt und hab es genossen Und ab und zu war ich dort sogar frĂĽh schon besoffen Doch war keiner betroffen Es war eine Zeit da gab´s […]