Die K├Ânigin der Nacht…

Na klar erz├Ąhle ich diese Geschichte aus meiner M├Ąnner Sicht, jedoch geh├Ârt ja auch eine Frau dazu, oder besser zwei, so k├Ânnte man hundert Prozent auch nach einem K├Ânig schreien. Als ich Anfang der 90er Jahre, des vorigen Jahrhunderts ein Lied von meinem Liebling Klaus Hoffmann h├Ârte, gingen mir die vielen, oft verlogenen, Geschichten durch […]

Gr├╝├če aus der Glockengasse…

Ja, es gab sie mal, jene Zeiten, als im Sommer noch Sommer und im Winter noch Winter war. Zwei Tage hatte es gedauert und wieder gingen wir gemeinsam in den Keller des Miethauses, der direkt unter unserer K├╝che lag und von dem einzig ein kleines Fenster unterhalb der Grasnarbe etwas Licht ins Dunkel brachte. Hier […]

Von inneren K├Ąmpfen und anderen Hindernissen…

Es hat lange gedauert, bis jemand mit „Brief an mein Leben“ einem Thema Aufmerksamkeit widmet, welches tief drin in uns allen schlummert. Heute nennen wir es Burnout, von Ausgebrannt und beschreiben damit ziemlich lax, einen Zustand, der uns an die eigenen Grenzen bringen kann, und immer ├Âfter wird. Es ist der Stress, wir verteufeln ihn […]

famous last words ÔÇŽ

Oh mein Gott, was musste ich heute wieder einmal lachen. Lachen ├╝ber all die Gescheiten, die sich nun, nachdem Deutschland wohl aus der EM heraus ist, wieder zu Worte melden. Immer, nat├╝rlich, unter dem Deckm├Ąntelchen des naja wir meinen das ja nicht so. Da schreien pl├Âtzlich Menschen aus L├Ąndern, die selbst wenig mit Fu├čballruhm ├╝bergossen […]

In eigener Sache…

Der freie Wille: Vor der Vernunft ist er nicht zu erweisen, aber doch muss man ihn fordern, sonst h├Ârt alle Selbstverantwortung auf. Wilhelm Busch Nat├╝rlich ist es letztlich auch der freie Wille, jedoch geh├Ârt um bei den Besten vor der Kamera zu stehen auch ein wenig Gl├╝ck dazu. Es sind nicht grade viele Termine aber im […]

Einfach leben…

Was ist die wichtigste Erkenntnis des Lebens? Dass man sein Leben vom Ende her denken muss.  Sich Stets fragen sollte: Wenn ich alt bin, was werde ich froh sein, getan zu haben?  Wir stellen uns viele Fragen oft erst wenn es zu sp├Ąt ist. Sarah Connor schrieb in einem Song: Sucht die sch├Ânsten Kleider ‚raus […]

Vom Gl├╝ck, Gl├╝ck zu haben…

Gl├╝ck ist immer ein Momentereignis, das wir <leider> nicht festhalten k├Ânnen. Was wir als Gl├╝ck erleben ist subjektiv und deshalb gibt es auch kein Rezept f├╝r Gl├╝cklichsein, das allen Menschen zu kommen m├╝sste. Kinder k├Ânnen gl├╝cklich sein, darum habe ich mich auch geweigert ein alter frustrierter Zausel zu werden, denn Kindergl├╝ck ist herzlich, schwerelos, selbstlos […]